Zeitungsartikel des Usinger Anzeigers vom 13.11.2020

Helmut-Schmidt-Schule Usingen gewinnt bei Fotowettbewerb der BÖB

Die Klassen R7a und R7b haben bei einem Fotowettbewerb der Beratungsstelle Ökologische Bildung der Umweltschulen gewonnen und den Preis in den Kauf von Bewässerungssäcken für Bäume auf der Schul-Streuobstwiese angelegt.

Von Constanze Urbano

USINGEN – Anlässlich des 6. Hessischen Tages der Nachhaltigkeit, der am 10. September begangen wurde, hat die Beratungsstelle Ökologische Bildung der Umweltschulen im Hochtaunus- und Wetteraukreis (BÖB) einen Fotowettbewerb ausgeschrieben. Klar, dass die Helmut-Schmidt-Schule (GHS), die bereits zum wiederholten Mal als Umweltschule ausgezeichnet wurde, dabei mitgemacht hat.Genau genommen waren es die 15 Schüler des Naturwissenschaftskurses der Klassen R7a und R7b, die gemeinsam mit ihrer Lehrerin Sylvia Beenders daran teilnahmen. Das Thema des Wettbewerbs lautete “Biodiversität und Vielfalt auf dem Schulhof”. Also unternahm der Kurs eine einstündige Exkursion auf das Pausengelände, um zu untersuchen und zu fotografieren, was sich dort alles an Leben abspielt.Ausnahmsweise durften sie dazu ihre eigenen Handys benutzen, was sonst in der Schule strikt verboten ist. So wurden unter anderem Margeriten und Disteln, Bienenstöcke und Insektenhotels, die Wildblumenwiese, der Kräutergarten und die Lavendelbüsche, Laubbäume und erste farbige Herbstblätter, sowie Raupen, Bienen und manches mehr abgelichtet. Leider war vieles nach dem trockenen Sommer schon verblüht, aber trotzdem sind tolle, messerscharfe Fotos entstanden, mal mit Tiefenschärfe und mal mit offener Blende und entsprechend unscharfem Hintergrund fotografiert.In der nächsten Unterrichtsstunde wurde das Material gesichtet, die besten Fotos ausgewählt und zu einer Collage zusammengefügt. Im Zentrum prangt eine leuchtend dottergelbe Blüte, an der sich gerade eine Honigbiene nährt. Bis zum 20. September, dem Tag des Einsendeschlusses, wurde die Collage als pdf-Datei an die BÖB übermittelt und in den Herbstferien kam das Ergebnis: Die GHS gehört zu den fünf Siegerschulen, die sich jeweils über einen Gutschein für Schulgartenmaterial freuen können.Besonders, weil die Schüler im Rahmen des Wettbewerbs gesehen haben, was ein so trockener Sommer anrichten kann, haben sie von dem Geld und weiteren Mitteln aus dem eigenen Budget nun nachhaltig hergestellte Bewässerungssäcke für die jungen Obstbäume auf der schuleigenen Streuobstwiese angeschafft. Diese können mit Wasser befüllt werden, welches sie nach und nach an die Pflanzen abgeben.

Comments are closed.